14.02.20

Überraschungssieg unserer ersten Damenmannschaft gegen den Tabellenzweiten

Mitten im Abstiegskampf konnte die erste Damenmannschaft gegen den Verbandsliga-Zweiten aus Karlsruhe-Neureut nicht viel erwarten. Doch dann kam alles anders als gedacht. Während Sonja Wieland und Meike Drescher im Doppel zu spät ins Spiel fanden und unglücklich gegen die gegnerische Position 1 und 2 verloren, sicherten sich Anita Kretschmer und Erika Stoll problemlos den Sieg gegen Karlsruhes Nummer 3 und 4. Dieses ermutigende Ergebnis aus den Doppeln lieƟ eine winzige Hoffnung auf ein Unentschieden aufkeimen. Tatsächlich hielt das Team den Gleichstand auch in den nun folgenden Einzeln bis zum 5:5. In der Zwischenzeit hatten die Spieler der dritten Herrenmannschaft ihr Spiel gegen den ASV Eppelheim II souverän mit 9:1 für sich entschieden und unterstützten die Damen als mitfieberndes Publikum. In den letzten vier Spielen standen die an Position 1 und 2 spielenden Spielerinnen besonders unter Druck, da nun die nominell stärkeren gegen die nominell schwächeren Gegnerinnen antraten. Dementsprechend tat sich Sonja, die Nummer 1, sehr schwer. Sie konnte jedoch einen 4:9-Rückstand noch zum 11:9-Satzgewinn drehen und ließ im anschließenden Entscheidungssatz nichts mehr anbrennen. Trotz guten Spiels konnte Erika gegen die starke gegnerische Position 1 nichts ausrichten, sodass es nun 6:6 stand. Anita behielt trotz des auf ihr lastenden Drucks einen kühlen Kopf und sicherte der Mannschaft mit einem klaren Erfolg gegen die Karlsruher Nummer 4 das Unentschieden. Das letzte Spiel des Tages bestritt die erst seit dieser Saison in der ersten Mannschaft spielende Meike. Ein Sieg gegen die erfahrene gegnerische Nummer 2 war möglich, jedoch nicht zu erwarten. Meike spielte souverän und fokussiert auf. In einem spannenden Match siegte sie 3:1 und besiegelte so den nie erwarteten 8:6-Erfolg der Mannschaft. Dieses Ergebnis motiviert im weiteren Kampf um den Klassenerhalt.

Sonja Wieland